Wenn Mädchen wie Söhne aufwachsen |

Sie wollen auf Bäume klettern und Drachen steigen lassen, anderen Leute auf der Straße in die Augen gucken und laut lachen, sprechen ohne Angst zu haben und zur Schule gehen. Undenkbar für afghanische Mädchen. Um ihnen ein freieres Leben zu ermöglichen und das Ansehen der Familie zu steigern, verkleiden afghanische Familien ihre Töchter als Jungen. Jenny Nordberg traf Mütter, die in ihrer Kindheit einige Jahre als Junge gelebt haben und auch ihre Töchter als Söhne aufwachsen lassen. Sie sprach mit jungen Mädchen, die als Jungen aufgewachsen sind und vor der Pubertät »zurückverwandelt« und verheiratet werden sollen, und begegnete Frauen, die auch noch als Erwachsene als Mann leben.

Ich weiß gar nicht, warum mich das so entsetzt. In einem Land, in dem eine Frau dafür steinigt wird, weil sie von einem Mann vergewaltigt wurde, ist so was ja schon fast harmlos. Nur wie zum Teufel soll diese Gesellschaft jemals ein gesundes Verhältnis zwischen den Geschlechtern entwickeln, wenn sie Kinder schon zu cross-dressing erzieht?

Jenny Nordberg: AFGHANISTANS VERBORGENE TÖCHTER, Wenn Mädchen als Söhne aufwachsen.

Zurück