Herzensangelegenheit |

Aufgrund eines schweren Unfalls stehen die Eltern plötzlich vor der Entscheidung, ob sie die Organe ihrer Tochter zur Spende freigeben sollen. Für die Mutter, eine Kinderärztin, rational eine einfache Entscheidung, aber emotional … "Die Mutter wüsste so gern, wie es den Empfängern der Oragne ihrer Tocher geht. Doch der Datenschutz erlaubt keinen Kontakt." Der Artikel "Herzenssache" im ZEIT Magazin Nr. 21/2014 zeigt sehr schön, welche Hürden zu nehmen sind und wie es trotz intensiver innerer Verhandlungen unter Strich traumatisierend bleibt.

Zurück